Bild des Monats – Fjaðrárgljúfur Canyon, Island

BLOG!

Bild des Monats – Fjaðrárgljúfur Canyon, Island

Fjaðrárgljúfur Canyon, Island

Das Frühjahr steht vor der Tür und hierzulande dürften sich die meisten Menschen schon auf die grüne Jahreszeit freuen. Sattes Grün ist  auch die dominante Farbe meines aktuellen Bild des Monats, welches den isländischen Canyon Fjaðrárgljúfur zeigt.

Die Schlucht findet sich im Südosten von Island und ist westlich von Kirkjubæjarklaustur in Richtung Laki gelegen. Die Schlucht ist an einigen Stellen bis zu 100 Metern tief und hat eine Länge von gut zwei Kilometern. Durch sie hindurch fließt der türkise und namengebende Fluss Fjaðrá. Der Canyon ist über die Jahrtausende durch die Erosionskraft des Schmelzwassers entstanden, das sich von den Gletschern kommend einen Weg durch das weiche Tuffgestein bahnte. Heute steht die wunderschöne Schlucht unter Naturschutz.

Wenn der Wasserstand der Fjaðrá nicht allzu hoch, kann man die Schlucht problemlos direkt am Wasser durchschreiten. Es gibt aber auch einen sehr schönen Wanderweg an der mit saftigem Moos bewachsenen östlichen Kante entlang.

Sicherlich gibt es in Island wesentlich gigantischere Canyons und sehr viel gewaltigere Flüsse. Für mich ist es aber einer der schönsten Orte auf der Insel, was neben der lieblichen Idylle der Naturkulisse nicht zuletzt daran liegt, dass dieser Ort noch vergleichsweise unbekannt ist. Ein echtes Kleinod für Naturfreunde und mein Geheimtipp für den nächsten Island-Trip.

Ähnliche Beiträge

Kommentare

  1. Diese Schlucht mit dem Grün/Gelb-Blau-Kontrast ist ein wahrer Geheimtipp 😉 Tolles Foto.

    1
  2. Vielen Dank Lukas, ich freue mich, dass es dir gefällt! 🙂

    2
  3. Ich habe gerade nicht nur dieses, sondern auch die anderen Islandfotos bewundert. Ich war diesen Sommer dort und habe das eine oder andere Foto gemacht und weiß jetzt: Ich muss üben!! Wirklich fantastische Fotos!

    27. September 2015 von Isabell

    3
  4. Vielen Dank für dein Lob Isabell, ich freue mich, dass dir meine Fotos gefallen. In der Tat, Übung schadet nie, schließlich lernt man ja nie aus 😉 Übrigens biete ich seit diesem Jahr auch Fotografie-Workshops an. Aktuell z. B. einen Landschaftsworkshop im Harz, Ende Oktober (siehe Link). Nächstes Jahr im September werde ich voraussichtlich auch eine Fotoreise nach Island leiten. Wenn das etwas für dich wäre, sag gern Bescheid und ich nehme dich auf unseren Verteiler. Liebe Grüße, David

    http://www.lightandland.de/fotografie-workshop/ansehen/legendenumwobener-harz-herbstfotografie-im-bodetal

    4
  5. Danke für das Angebot! Landschaftsfotografie ist eigentlich überhaupt nicht meine Sparte, daher war’s einfach mal was Neues 🙂

    27. September 2015 von Isabell

    5
  6. Dann war es ja genau richtig, einmal nach Island zu kommen 😉

    6
  7. Wow, ein echt tolles Bild! 🙂 Ist der März eine empfehlenswerte Zeit, um diesen Ort zu besuchen? Oder ist es aufgrund der wetter- und straßenverhältnisse eher schwierig?

    17. November 2015 von Jana

    7
  8. Vielen Dank Jana 🙂 Grundsätzliche Aussagen zum Wetter kann man natürlich nicht wirklich treffen, gerade der isländische Winter ist durchaus launisch. Als ich März dort war, hatten wir binnen 10 Tagen von T-Shirt-Wetter mit Sonnenschein bis hin zu Blizzards alles. Davon abgesehen finde ich den März aber eine gute Reisezeit, weil nicht zu viele Touristen auf der Insel sind, es noch Polarlichter gibt und der isländische Winter in der Regel auch milder ist, als z. B. im Deutschland. Den Canyon zu erreichen ist auch im Winter (es sei denn es herrscht Schneesturm) kein Problem, ist nur ein kurzer Abstecher von der Ringstraße. Ich hatte dazu übrigens mal einen Artikel geschrieben: Island im Winter

    8
Ihr Kommentar

Pflichtfeld

Pflichtfeld