Seychellen – Sehenswertes: Wanderungen und Nature Trails La Digue

BLOG!

Seychellen – Sehenswertes: Wanderungen und Nature Trails La Digue

Die Seychellen sind nicht nur ein Badeparadies, sondern bieten auch eine Vielzahl fantastischer  Wander- und Trekkingstrecken (Nature Trails and Walks) , die neben faszinierenden Einblicken in die heimische Tier- und Pflanzenwelt auch großartige landschaftliche Erlebnisse garantieren. Auf La Digue locken vor allem die legendäre Südumrundung und grandiose Ausblicke vom Adlernest.

Südumrundung La Digue

Etwas abenteuerlustig sollte man schon sein, wenn man die Umrundung der Südspitze La Digues in Angriff nehmen möchte. Der Weg geht je nach Abschnitt entlang der Küste, mitten durch Felsklippen hindurch, durch das Wasser und auch den dichten Regenwald. Der Weg beginnt ab dem Anse Source d´Argent im Westen und endet am Grande Anse im Osten. Hier ist es wörtlich zu nehmen, dass der Weg das Ziel ist. Unterwegs erheben sich links  hohe, spektakuläre, nahezu unwirkliche Felsformationen. Aus dem Ozean ragen bizarre Felsnadeln, an denen sich die türkisen Wellen mit lautem Getöse brechen und meterhohe Wassersäulen empor schiessen lassen. Dazwischen immer wieder wunderschöne, einsame Strände und geschützte Pools. Zwischendurch kommt man an der Anse Pierrot, der Anse aux Cedres, der Anse Bonnet Carré, der Anse Marron und der Grande L´Anse vorbei, bis die Tour schließlich an der wilden Grande Anse endet. Man sollte sich einen guten halben Tag Zeit für diese Tour nehmen und am besten morgens beginnen. Mehrere detaillierte und mit Bildern gut beschriebene Wegbeschreibungen finden sich im Seychellen-Forum. Dennoch würde ich Ihnen empfehlen, für diese Tour einen lokalen Guide zu nehmen. So vermeiden Sie, zwischendurch „lost“ zu gehen und sparen sich viel Zeit und etwaige Gefahren bei der Suche des nicht immer einfach zu findenden Weges ein. Ein guter Führer ist Rondy mit seinem Hund, den man in La Passe oft am Jetty trifft (einfach dort einen Einheimischen nach ihm fragen).

Nid d´Aigle (Adlernest) und Fon Piment

Wandern in kontemplativer Ruhe, umgeben von einem fast benommen machenden Grün, ohne einer Menschenseele zu begegnen und schließlich atemberaubende Rundumausblicke auf Praslin und alle umliegenden Inseln genießen. Das ist die Wanderung. auf das Adlernest (Nid d´Aigle), den mit 330 Metern höchsten Punkt der Insel. Sie können entweder von der Straße Richtung Bel Air starten, die hinter dem Chateau St. Cloud landeinwärts (links) nach oben führt. Wesentlich abenteuerlicher aber ist es, sich von dort aus den Weg über die kleinen, oft aber nicht einfach zu findenen Bergpfade zu suchen. Als Orientierung dienen die gelegentlich wie aus dem Nichts auftauchenden kleinen Berghütten.

Ähnliche Beiträge

Kommentare

Ihr Kommentar

Pflichtfeld

Pflichtfeld