Seychellen – Sehenswertes: Sister Islands, Felicite und Coco Island

BLOG!

Seychellen – Sehenswertes: Sister Islands, Felicite und Coco Island

Die Mini-Eilande Coco Island (Ile Cocos), Sister Islands (Les Soeurs), Felicté und Marianne werden gern als Satelliten-Inseln von La Digue bezeichnet, weil sie in unmittelbarer Nähe gelegen sind. Sie bieten sich daher gut für eine Tagesexkursion an, zumal sie den Besucher mit ihrer ursprünglichen tropischen Idylle im Paradies wähnen.

Oft wird die Kombination aus Sisters, Felicté und Coco Island als Ausflug angeboten. Die beiden unbewohnten Schwestern Sister Island (Les Soeurs) liegen nördlich von La Digue und begeistern mit völlig einsamen Buchten, guten Schnorchelmöglichkeiten und bergigen Wanderwegen. Achtung, starke Brandung!

Auf der benachbarten Felicité, die mit ca. 230 Metern ihre höchste Erhebung hat, lässt es sich gut wandern. Auf dem ca. 3 Quadratkilometer kleinen Eiland sind auch viele schöne Kokosplamen zu bewundern, die aus Zeiten stammen, als die Insel noch als Plantage genutzt wurde. Heute fungiert sie als kleine, luxuriöses Ferieninsel.

Ausgiebig und ausgezeichnet schnorcheln kann man auf der Mini-Insel Coco Island auf Grund des farbenfrohen Korallenriffs und des Fischreichtums. Mit ihren großen, runden Gesteinskugeln und den dazwischen aufragenden Kokospalmen ist es wahrlich eine tropische Insel wie aus dem Bilderbuch. So muss sich Daniel Defoe wohl die Insel seines Robinson Crusoe vorgestellt haben (auch wenn diese eigentlich im Pazifik liegt und zum Staatsgebiet von Chile gehört).

Ähnliche Beiträge

Kommentare

Ihr Kommentar

Pflichtfeld

Pflichtfeld