Seychellen – Sehenswertes: Vallée de Mai

BLOG!

Seychellen – Sehenswertes: Vallée de Mai

Seychellen: Frau im Vallée de Mai

Das Vallée de Mai  steht als Weltnaturerbestätte unter dem Schutz der UNESCO. Aber nicht nur deshalb ist der  Besuch ein absolutes Must-Do für jeden Seychellen-Reisenden. In diesem Jahrmillionen alten Urwald können Sie die weltweit letzten Exemplare der legendären Coco-de-Mer-Palmen bewundern. Unter dem dichten Blätterdach herrscht ewige Dämmerung, die riesigen Palmenzweige wiegen sich geheimnissvoll raschelnd im Wind. Die Atmosphäre ist einmalig und es fällt nicht schwer, sich in Urzeiten zurück versetzt zu fühlen. Jurassic Park live gewissermaßen.

An den Bäumen und oft auch am Boden finden sich die prächtigen Nüsse der weltgrößten Kokospalmenart Coco-de-Mer.  Die so schwer sind, das man größere Exemplare kaum anheben kann.  Die Nüsse sind durch ihre eigentümliche Form einfach zu erkennen. Ihre Aussehen erinnernt stark an ein weibliches Becken.  Passenderweise sehen die dazugehörigen Fruchtstauden aus wie ein männliches.. Nun, sehen Sie  es sich einfach selbst an.

Wenn Sie ganz großes Glück haben und aufmerksam sind, bekommen Sie vielleicht auch einen Black Parrot (der trotz seines Names ein dunkelbraunes Gefieder hat) in den Baumkronen zu Gesicht. Leider ist diese endemische Papageienart fast ausgestorben. Aber auch andere Tiere, wie den putzigen Seychellen Bul-Bul und verschieden Echsenarten können sie in diesem Naturparadies entdecken.

Sie können das Tal über mehrere, gut gepflegte Rundwege erkunden. Am besten Sie besorgen sich die am Eingang erhältliche Broschüre, in der die wichtigsten Pflanzen des Parks erläutert werden und beschrieben ist, wo man sie finden kann. Sie finden das Vallée de Mai rechter Hand auf der Straße von Baie St.-Anne nach Grand´ Anse. Entgehen lassen sollten Sie sich nicht den imposanten Anblick des hoch aus dem Regenwald entspringenden Wasserfalls (an der Straße kurz vor dem Eingang).

Ähnliche Beiträge

Kommentare

Ihr Kommentar

Pflichtfeld

Pflichtfeld